Unser Wochenende in Bildern 30.06. und 01.07.18

Samstag:

Dieses Wochenende konnte uns kein Magen-Darm-Infekt oder die Arbeit dazwischenfunken. Dieses WE haben wir wieder zu dritt genossen, auch wenn das Wetter etwas wärmer hätte sein können.
Aber wir wollen uns mal nicht beschweren.
Samstag früh beschlossen wir spontan die Motte bei meinen Eltern im Garten vorbeizubringen...


...als Bestechung noch zwei garteneigene Gurken im Gepäck und los gings.


Bei meinen Eltern im Garten summt und brummt es auch an jeder Ecke. Und vor dem Eingangstor saß ein kleiner verlorengeganger Eichelhäher. Der wurde aber später durch einen befreundeten Ornithologen wieder zu seinen Eltern gebracht.


Nachdem wir uns also davon schlichen, ohne Kind, machten wir mal wieder die Dresdner Innenstadt unsicher. Mit einem indischen Mittagessen als Belohnung.


Alle Erledigungen getätigt, fuhren wir am frühen Nachmittag wieder in den Garten. Mit bestem Kulturprogramm für die Ohren.


Im Garten angekommen, schlief die Motte noch. Juhu.


Wir schlürften derweilen Kaffee mit Kuchen und Sonnencreme.


Als die kleine Meise munter wurde, übergaben wir ihr unser Mitbringsel. Endlich hat sie auch Gummistiefel für die Kita.


Die wurden dann natürlich auch nicht mehr ausgezogen. Nagut, soooo warm war es ja auch nicht.


Wir besuchten noch den Onkel im Nachbargarten...


...und fuhren wieder heim. Papa musste noch Rasenmähen. Wir begutachteten lieber aus sicherer Entfernung.


Nachdem die Möhre ins Bett gebracht wurde, marschierten wir wie üblich nochmal durch den Garten.


Ich erfreute mich an meinem neu erworbenen Anti-Stink und schlief beizeiten auf dem Sofa ein.


Sonntag:

Ein meloniges Frühstück.


Heute stand ein Highlight für die Motte an. Aber wie immer, fünf Minuten vor Ankunft und sie pennt ein.


Denn heute war Feuerwehrfest in Sebnitz.


Die kleine Maus hat heute nur Bauklötze gestaunt.


Zwischendurch mit gesunden Sachen stärken...


Als die Feuwehrfahrzeuge ihre Rundfahrt starteten, liefen wir einmal quer durch die Innenstadt.


Mit einem Kaffee bestückt, hieß es dann warten...


...bis der ganze Umzug wieder auf dem Marktplatz eintraf.


Es war sehr gut besucht, aber nicht so voll, dass es bedrückend war.


Die Motte staunte weiterhin.


Wieder zuhause plagte sich die kleine Motte mal wieder mit Bauchschmerzen herum. Nach dem Einsatz der kleinen Hausapotheke passierte dann hier nicht mehr viel.


Guten Start in die Woche!

Kommentare