Nachgedacht// 1000 Fragen an dich selbst #29.

Auf eine neue Fragerunde, die mal wieder mehr schlecht als recht war.
Ich bin gespannt, wieviele Fragen sich wiederholen oder einfach nur uninteressant sind.


Bedauerst du etwas?
Da gibt es sicherlich einiges aufzuzählen. Würde hier aber zu weit führen.
 
Welchen Zeichentrickfilm magst du am liebsten?
Lange keinen mehr gesehen. Und jetzt gibt es ja nur noch computeranimierte Filme.
 
Was würdest du deinem Kind gern für’s Leben mitgeben?

Ich wünsche mir für mein Kind, dass es ein selbstständiges, selbstbewusstes und neugieriges Mädel wird und sich ihr Durchsetzungsvermögen, vor allem für die berufliche Ebene erhält. Da gibt es noch so viel mehr Dinge, die ich ihr versuche im Alltag mitzugeben...



Welches Buch hast du in letzter Zeit mit einem tiefen Seufzer zugeklappt?

Da gab es leider keins. Ich muss erst wieder ein Buch finden, welches mich so richtig in den Bann zieht.
 
Würdest du gern wieder in einer Zeit ohne Internet leben?

Eigentlich nicht. Mir gefällt der Luxus, sich vom Smartphone seine Bestellungen aufzugeben oder nebenbei nach etwas zu suchen.
 
Wann hast du zuletzt ein Bild ausgemalt?

Ausgemalt gar nicht, aber mit Kind male ich ganz oft etwas.


Wer war deine Jugendliebe?

Das war so unbedeutend, dass ich es mir gar nicht gemerkt habe.
 
Für wen hast du zuletzt Luftballons aufgeblasen?

Vermutlich für die Motte.
 
Wie würden andere Personen deine Wohnung beschreiben?

Vergleichbar mit einem Besuch auf dem Trödelmarkt.
 
Mit wem stöberst du am liebsten in Erinnerungen?

Mit Mutti und Schwester ist es schon manchmal lustig über prägnante Sachen aus der Kindheit zu reden.
 
Wie viele Stunden am Tag verbringst du vorm Computer?
Gar nicht mal so viel. Die meiste Zeit morgens vor der Arbeit  20 Minuten und abends, nachdem das Kind ins Bett gebracht wurde, je nach Müdigkeitsgrad 30Minuten bis 2 Stunden.
 
Verschweigst du deinem Partner manchmal Sachen, die du gekauft hast?

Kann schon sein. Dann aber nur, weil es für ihn gedacht ist, Geschenketechnisch.
 
Wen oder was benutzt du als Ausrede, um etwas nicht fertig machen zu müssen?

%
 
Gehst du gern ins Kino?

Seitdem die Motte da ist nicht mehr so. Ich bin abends zu müde, um mir einen Film in voller Länge voll konzentriert anzusehen. Dann lieber später zuhause auf'm TV schauen, sodass man sich die Zeit selber raussuchen kann.
 
Wie großzügig bist du?

 Schon ziemlich, würde ich behaupten.

Was versuchst du zu vermeiden, weil du Angst hast?
Mir in der Nähe eine Arbeitsstätte zu suchen.
 
Was ist deine neueste harmlose Leidenschaft?

?
 
Was würdest du auf dem roten Teppich tragen?

Alles, nur kein Glitzer.
 
Wie geht es dir wirklich?

Das kann ich doch hier nicht offenbaren.
 
Worauf hast du zuletzt schweren Herzens geantwortet?
%


Wie immer verlinkt bei Johanna.

 

Kommentare