Vom Nähtisch// Ein Iraklio in Aquarell.

Das war ja heute wieder ein Schnellschuss. Meinen freien Vormittag habe ich mit dem Zuschneiden und Vernähen dieses Oberteils aus dem Buch "Alles Jersey - Shirts & Tops" von Stefanie Brugger verbracht.


Der tolle Aquarellstoff ist von "Alles für Selbermacher" und ich wusste sofort, dass daraus ein längeres Oberteil entstehen soll.
Mit den Bindebändern bin ich noch nicht hundertprozentig zufrieden. Erstens habe ich sie zu kurz zugeschnitten. Zweitens saßen sie beim ersten Annähen zu weit unten. Meiner Meinung nach hätten sie immer noch ein bisschen höher gekonnt.


Der Freund meint, dass es ohne Bänder besser aussieht. Ich finde es ohne allerdings etwas zu langweilig.


 Hm, oder vielleicht hinten zusammenbinden?🤔


Da werde ich demnächst nochmal eine Fachfrau in Sachen Schnitte kontaktieren (Mutti!).


Verzweifelt bin ich natürlich am Halsausschnitt. Wer genau hinsieht (ich hab extra keine Makroaufnahme davon gemacht🤦🏼‍♀️), erkennt die holprige Naht des Versäuberungsstreifens. Die Art des Versäumens hab ich bisher immer vermieden, weil ich keine Geduld und kein Feingefühl dafür habe.
Aber es musste sein und ich hab nach einer Runde Auftrennen entschieden, dass das jetzt so geht.😏
Das Gekräuselte am Halsausschnitt find ich dafür gelungen.


 Die Ärmelsäume hab ich aus oben genannten Grund zweimal umgeschlagen und mit ZickZackStich versäubert.
Den unteren Saum hab ich mit der Overlock versäubert und 2cm nach innen geschlagen und ebenfalls festgenäht.


Fazit: Ich muss weiter üben, üben, üben, damit ich noch mehr individuelle Sachen schaffe. Schließlich möchte man solch tolle Stoffe mit Stolz vorzeigen können!

Und damit geht es noch zu RUMS.

Kommentare