Nachgedacht// 1000 Fragen an dich selbst #15.

Wahnsinn, heute wird die 300 geknackt.
300 Antworten auf 300 Fragen. Mal mehr, mal weniger aufschlussreich und zum Nachdenken anregend. Bei der heutigen Runde musste ich schon länger grübeln. Und bei einigen Fragen fiel mir auch einfach nichts ein. Lest selbst und schaut auch bei den anderen Bloggerinnen vorbei auf Johannas Link-Up.


Malst du oft den Teufel an die Wand?
Ich würde behaupten, nein. Dinge zu dramatisieren habe ich mir abgewöhnt.
 
Was schiebst du zu häufig auf?
Oh weh....Zahnarztbesuche....😣
 
Sind Tiere genau so wichtig wie Menschen?
Für die Allgemeinheit wahrscheinlich schon. Für mich persönlich nicht so sehr.
 
Bist du dir deiner selbst bewusst?
Ich denke schon.🤔
 
Was war ein unvergesslicher Tag für dich?
Vermutlich der, an dem ich das getan habe. Aber dazu zählt natürlich auch die Geburt meiner Tochter. Sowas vergisst man nicht.
 
Was wagst du dir nicht einzugestehen?
Dazu fällt mir nichts ein.
 

Bei welcher Filmszene musst du weinen?
Als Jean-Do in "Schmetterling und Taucherglocke" im Beisein seines Sohnes einen Schlaganfall erleidet. 😭
 

Welche gute Idee hattest du zuletzt?
Boah, das muss schon länger her sein. Ich kann mich zumindest nicht mehr daran erinnern.
 

Welche Geschichte würdest du gerne mit der ganzen Welt teilen?
 Da muss ich passen.


 Verzeihst du anderen Menschen leicht?
Das kommt immer auf die Situation darauf an.
 

Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr?
Ich betrachte meine früheren Techtelmechtel nicht als Beziehungen.😬
 


 Was hoffst du, nie mehr zu erleben?
 Das ist mir zu privat, sorry.


 Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“?
 Gute Frage....wenn ich so darüber nachdenke, ja.


Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer?
Das richtet sich natürlich wieder danach, um welche Entscheidungen es sich handelt. Schwerwiegende, die Zukunft beeinflussende Entscheidungen treffe ich sicher nicht alleine.

Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer?
Ich denke schon oft über die Vergangenheit nach. Vor allem über die Zeit vor dem Kind.

Gedanken über die Zukunft mache ich mir nur, wenn es um die Urlaubsplanung geht. Da träumt man sich an manchen Tagen schon gerne mal hin. 

Nimmst du eine Konfrontation leicht an?
 Da ich der zurückhaltende Typ bin, können mich Konfrontationen ganz schön umhauen. Es kommt auch hier wieder darauf an von wem sie ausgehen und um was es geht. Privat bin ich sicherlich sensibler, als wenn es von beruflicher Seite ausgeht.

In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter? 

Im Aussehen.

Wo bist du am liebsten?
Dahoam.
 

Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet?
Keine Ahnung. Is mir rille.💁🏼‍♀️


Was ist dein Lieblingsdessert?
Alles mit Schoki oder Karamell.🤤


 Das waren also 300 von 1000 Fragen.
Heiter geht es weiter in der nächsten Woche.
 

Kommentare