Nachgedacht// 1000 Fragen an dich selbst #13.


Neue Runde, neues Glück.
Bei der ein oder anderen Frage habe ich überlegt, ob ich sie beantworten möchte. Aber bisher war ich immer ehrlich und habe mich bemüht, interessante Antworten zu geben. Es gibt aber immer wieder Fragen, die mir schlichtweg egal sind, sodass da auch nicht viel beantwortet wird.
Aber lest selbst.


Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?
Aus beruflicher Sicht möchte ich gern weitergeben, dass Altenpflege nicht den Ruf verdient hat, den es aktuell noch hat. Ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr junge Leute den Weg in die Branche finden, denn es ist ein gutes Gefühl, alten und hilfebedürftigen Menschen im Alltag beizustehen und gerade als Fachkraft eine gute Versorgung in medizinischer Sicht zu gewährleisten.
Privat möchte ich natürlich eine gute Mutter sein und in Sachen Kreativität hoffentlich etwas ans Kind weitergeben können. 

Bist du nach etwas süchtig?
 Oh ja....Schokolade mit Karamell...🤤

Wessen Tod hat dich am meisten berührt?
Oh nein, nicht schon wieder diese Frage...

Wie würde der Titel deiner Autobiografie lauten?
Wer war Jane wirklich?

In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?
 Ich bin zu 50% zufrieden mit mir. Da gibt es noch viel zu tun.

Wann muss man eine Beziehung beenden?
Wenn man nur noch aus Zweckmäßigkeit zusammen lebt, z.B. wegen dem Kind oder weil es so scheinbar einfacher für beide ist. 

Wie wichtig ist dir deine Arbeit?
Wie man bisher wohl unschwer herauslesen konnte, sehr wichtig.

Was würdest du gern gut beherrschen?
Ich hätte gern die absolute Kennung in Sachen Wundversorgung.

Glaubst du, dass Geld glücklich macht?
Ich denke schon. Man muss nicht zu sehr darüber nachdenken, ob man sich dieses oder jenes leisten kann. Man lebt wahrscheinlich unbeschwerter.

Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?
Auf jeden Fall!😘
Jemanden wie M. findet man kein zweites Mal. 


In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?
Überhaupt nirgendwo. Sport ist Mord.

Heuchelst du häufig Interesse?
Ich würde sagen nein. Was mich nicht interessiert, muss ich mir auch nicht länger anhören.

Kannst du gut Geschichten erzählen?
Allgemein im Reden bin ich ganz schlecht. Geschichten gehören da logischerweise dazu.

Wem gönnst du nur das Allerbeste?
Natürlich meiner Tochter. Wobei ich sie nicht verhätschel.

Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?
Ach, viele gute Konzerte, Kinofilme und sonstige Veranstaltungen.

Kannst du dich gut ablenken?
Ja, mit Instagram und Co.

In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?
Jeans mit T-Shirt. Geht immer, passt immer.


Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?
Dass ich mal in einem Haus wohnen werde.

Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?
Nee, ganz sicher nicht. Als rothaariger Junge hat man es bestimmt nicht leicht und außerdem hätte mich meine Mutter Patrick genannt. Das wäre mein Untergang gewesen. 😜

Wer nervt dich gelegentlich? 
Kind und Freund.
Die finden das aber legitim.
😁
 

Diese 20 Fragen jede Woche sind eine willkommene Abwechslung im monotonen Alltag. Nun lese ich mich durch einige andere Antworten auf Johannas Link-Up.

Kommentare