Nachgedacht// 1000 Fragen an dich selbst #2.



Auf geht's zur nächsten Fragerunde. Es hat mir viel Spaß bereitet, die Fragen zu beantworten. Vor allem, weil in meinem Fall viele Antworten auf die vorherigen 20 Antworten aufbauen.
Lest selbst.

Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Das ist meine größte Schwäche. Ich glaube, meine Gedanken drehen sich immer darum, was andere von mir denken könnten, wenn ich dieses und jenes tue oder darüber, was ich gerade an Kleidung trage, etc.... das muss ich mir abgewöhnen!

Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Da kann ich nur zwei Antworten geben. Den Morgen, bzw. Vormittag mag ich, weil ich da am produktivsten bin. Ob auf Arbeit oder zuhause – nach dem Frühstück kann ich am ehesten Dinge anpacken.
Den Nachmittag mag ich auch, da ich dann so langsam runterfahre und mich auf den Liebsten freue, wenn er von Arbeit heim kommt, das Kind aus der Kita abgeholt wird und gemütlich nochmal ein Käffchen getrunken wird.

Kannst du gut kochen?
Definitiv nein. Ich versuch es zwar immer wieder, hatte auch in der Berufsschule Kochunterricht, aber so richtig toll ist das Zubereitete nie. Zumindest meinem Geschmack nach.

Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Auf jeden Fall der Frühling. Alleine das Gefühl, wenn es wieder wärmer draußen wird und man seltene Sonnenstrahlen jeden Tag etwas länger genießen kann, erste Frühlingsboten im Garten, das Zwitschern der Vögel....das ist einfach nur schön. Außerdem hab ich im Mai Geburtstag... ;)

Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
Das war letzte Woche, als ich krank zuhause war und die Zeit, als das Kind in der Kita war, wirklich mal genossen und nichts gemacht habe.

Warst du ein glückliches Kind?
Bis zur 5.-6. Klasse auf jeden Fall. Danach ging das Hänseln und Tyrannisieren der Mitschüler los und ich wollte mich eigentlich nur noch zu Hause verkrümeln und nie mehr unter Menschen gehen. Das hat mich bis heute geprägt.


 Kaufst du oft Blumen?
Für den Garten im Sommer schon. Für die Vase eher selten.

 Welchen Traum hast du?
Irgendwann mal von meinem Hobby, dem Nähen leben zu können. Mit meiner Mutter male ich mir immer aus, wie wir einen kleinen Laden besitzen, wo wir täglich tolle Sachen kreieren, die von den Kunden wertgeschätzt und gern gekauft werden.

In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Bevor ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin, habe ich bei meinen Eltern gewohnt. Seitdem ich auf der Welt bin, sind wir drei mal in Dresden umgezogen und dann noch zweimal im selben Haus.
Mit 24 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen. 2015 hat er dann ein Haus auf dem Dorf gekauft, wo wir bisher leben.

Welches Laster hast du?
Online-Shopping ist extremer Bestandteil, seitdem wir hier auf dem Land wohnen. Ich komme meistens nur noch 3mal im Jahr in die Stadt zum Bummeln, von daher bin ich absolutes Online-Shopping-Opfer.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Ich bin immer noch dabei, „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn“ zu lesen.

Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Weil ich noch auf dem Weg zur Wunschlänge bin. Ich bin wieder Zopfträger nach einem Jahr Kurzhaarschnitt. Das dauert eben immer extrem lange, bis man am Ziel ist.

Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Auf jeden Fall. Allein schon wegen meiner Arbeit als ambulante Pflegefachkraft ist mein Smartphone immer dabei. Und privat wird eben immer auf Instagram und Co. abgehangen.

Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Das würde ich euch glatt verraten, aber so pralle ist es gar nicht. Ich kann mich nicht beschweren, ich komme sehr gut mit meinem Einkommen aus. Ich spare gern, gönne mir aber auch immer mal wieder etwas.

In welchen Laden gehst du gern?
In den Bioladen in unserer Nähe und in einen bestimmten Klamottenladen in der Dresdner Innenstadt.

Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Wenn ich mal in einer Kneipe bin, was schon Jahre her ist, dann muss ich meistens fahren, das heißt, es gibt nur alkoholfreie Getränke. Ich bestell mir meistens Ginger Ale. Sämtliche alkoholfreien Cocktails sind mir einfach zu süß und machen die Zunge pelzig.
Wenn es doch mal Alkohol sein darf, dann bleibe ich lieber bei Bier. Bier mit Cola zum Beispiel.

Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Oh ja, darin bin ich ganz gut. ;) Im Gegensatz zu meinem Freund (sorry, Knuschi, aber es ist wirklich so!) breche ich gerne eher auf, als erwartet. Vor allem mit Kleinkind hat man immer einen guten Grund zu gehen.

Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Na die Antwort habe ich ja schon weiter oben gegeben. Nähen als Beruf. Das wär's!

Willst du immer gewinnen?
Ach nö, der Gewinner-Typ bin ich nicht. Hab ich mir seit den Erfahrungen in der Mittelschule gut abgewöhnt und beibehalten.

Gehst du in die Kirche?
Nein.


Das war eine tolle Runde und ich freue mich auf die nächsten 20!

Macht doch gerne mit bei Johanna.

 

Kommentare