Unser Urlaub in Bildern// Eine Woche Ostsee, fünfter Teil.

Der Donnerstag beginnt wieder etwas freundlicher.
Die Motte schaufelt Socken und Steine hin und her.


Wir fahren nach Göhren. Noch auf der Autofahrt dahin schläft das Kind ein und es ist uns das erste Mal seit langem gelungen sie schlafend in den Kinderwagen zu verfrachten. Da haben wir wohl eine Tiefschlafphase erwischt. *Bingo*


Also haben wir viel Zeit in Ruhe am Strand und auf der Seebrücke herumzulaufen.



Nach 40 Minuten Power Nap erwacht das Kind und schaut sich erstmal um. Schon wieder so viel Wasser.


Da das Wetter so nett bleiben soll, entscheiden wir nach Groß Zicker zu fahren, um das Mönchgut zu erlaufen.


Das Auto in Gager abgeparkt, laufen wir Richtung Naturschutzgebiet an einem wunderschönen Spielplatz vorbei. Dort mussten wir erstmal eine Weile verweilen. So eine tolle Handarbeit haben wir noch nie gesehen.


Wir hatten auch alle sichtlich Spaß. Nur die Piepe konnte leider wenige Sachen benutzen.


Nach einer Runde spielen ging es dann endlich weiter nach Groß Zicker über das Mönchgut.






Ein wunderhübsches Stückchen Erde, mit absolut unberührter Natur und herrlichstem Ausblick zum Bodden.


Unsere Runde verlief zu einer Einkehrmöglichkeit. Und wieder ein Spielplatz, der mitgenommen wurde.


Das Wetter hat an dem Tag wieder super mitgespielt.


Gemütlich in Strandkörben sitzend verschlangen wir unser gesundes Nachmittagsschmankerl.


Dann ging es wieder heimwärts. Mit wehmütigem Blick zurück. Dort unten haben wir eben gesessen.


Reetgedeckte Dächer gefallen mir sehr gut. Alles wirkt sehr heimelig.


 
 
 
Kurze Kuscheleinheit, bevor es wieder ins Auto geht.


Am Abend gingen wir in die Gaststätte auf unserer Straße. Sehr gute Speisen zu ebenso guten Preisen.
Allgemein kann man auf Rügen sehr gut und preiswert essen.


 Das war der Donnerstag. Viel frische Seeluft, leckeres Essen und Spaß. Was will man mehr?

Seid gespannt auf den Freitag. Der letzte Tag vor Abreise.

Kommentare