Werde kreativ - Woche 17.

In dieser Woche fand ich mal wieder Zeit bei der Kreativchallenge von Andrin mitzumachen.
Sie rief dazu auf, vor die Haustür zu treten und aller 50 Schritte etwas Markantes, Interessantes mit wenigen Strichen aufzuzeichnen.
Ich hab dafür den Weg von daheim bis zur Krippe genutzt, als ich das Kind abholte.




Am Anfang begegnet mir sofort Angie am Laternenmast, auf halber Höhe hängend. Ein furchtbarer und auffälliger Blickpunkt.

Viele Schritte weiter geht es über eine kleine Edelstahlbrücke, die über einen Bach führt und aufgrund des Gitterrost immer meinen Blick hindurch auf das Wasser lenkt.

Anschließend komme ich an einem Haus vorbei, dessen Carport ein kleiner Durchgang verbindet und darauf ein selbstgebautes Holz-Männlein sitzt, das auf dem Heimweg auch immer das Kind zu einem "DA!" lockt.

Danach kommt ein Stückchen Wiese, wo nun schon seit Wochen ein ausrangiertes Sofa steht. Schon etwas zugewachsen und total dreckig.

Nun muss ich noch eine Straße überqueren, worauf Schwellen installiert sind, damit die Autofahrer nicht rasen.

Dann kommt das geliebte Tor zum Kindergarten. Sehr beliebt bei Leuten unter 1,60m. Denn der Riegel ganz oben muss natürlich immer verschlossen werden.

Und nach den letzten 50 oder 60 oder 70 Schritten finde ich ein Kind vor, was sich hoffentlich freut, mich zu sehen. ;)


Das war also meine kleine Runde. Der Heimweg ist genauso (un)spannend und erspar ich mir deshalb.

Jetzt heißt es warten, denn Andrin macht Sommerpause.

Macht's gut!

Kommentare