Im Alltag// DIY Kosmetikpads + Tranquillo Ausbeute

Werbung unbeauftragt

Noch etwas, was viel Müll produziert: Wattepads. Ehrlich gesagt, mache ich mir erst seitdem die Motte geboren wurde Gedanken darüber, wie man unnötige Müllberge vermeiden kann. Angefangen bei den Stoffwindeln, gibt es allerdings so viele Sachen im Alltag, die man sich sparen kann.
Und somit probierte ich mal selbstgenähte Kosmetikpads aus.


Ideal zur Restestoffverwertung! Einfach aus Baumwollstoff und alten Handtüchern (wer etwas empfindlich auf der Haut ist, nimmt lieber Microfasertücher) Kreise ausschneiden und ohne großes Können mit Zick-Zackstich zusammennähen. Bei mir muss es nicht so ordentlich aussehen, da die Dinger außer mir niemand zu Gesicht bekommt (nagut, außer ihr ;)).


Ich hab ja nur eine leichte Mascaraschicht zu entfernen. Aber ich denke, wenn jemand dicken Kleister im Gesicht entfernen muss, sind die Pads ideal. Aufgrund der rauen Handtuchseite hat man gleich eine integrierte Massage dabei.


Ich befeuchte die Pads nur mit Wasser (hab ja nur wasserlösliche Mascara drauf) und reibe mir drei-viermal übers Auge, drücke überflüssiges Wasser aus und werfe sie in ein Wäschenetz, welches unspektakulär über der Lehne des berühmten "Hier-landet-alles-drauf-nur-zum-Sitzen-ist-kein-Platz-Stuhl" hängt, welcher bei uns im Bad steht. ;)


Wenn der Padvorrat zur Neige geht, landet das Netz mit in die 60° Windel- oder Handtuchwäsche. Und werden im Netz ganz lieblos auf dem Wäscheständer oder auf dem Ofen geparkt. Beim Vorbeigehen schüttel ich den Sack mal kurz und dann darf er weiter trocknen. Am nächsten Tag kann ich die Pads schon wieder in der Schublade verschwinden lassen, wo sie auf ihren nächsten Gebrauch warten.


Und das liebe Geld, was wir nun sparen, weil wir keine Wattepads mehr kaufen müssen, können wir mit ruhigem Gewissen für Klamotten und Dekokram ausgeben. :D

Hier zeig ich euch also nochmal meine Sachen vom Tranquillo Lagerverkauf (der idealerweise jetzt jeden Freitag von 14-19Uhr Lagerverkauf macht! JIPPIE!).




Drei wunderbare T-Shirts! Das Farbenfroheste, was nun in meinen Kleiderschrank einziehen darf.


Ein Korb-Set. Ideal für das herumfliegende Spielzeug der Motte. Auch wenn es noch nicht wirklich viel ist, aber es sammelt sich ja mit der Zeit so einiges an. Die Körbe werden also irgendwann mal in ihr Kinderzimmer ziehen. Noch ist es ja eher Abstellraum... :/



Und dem Göttergatten hat dieser Stempel gefallen. Er sieht sich quasi schon damit die Wand des zukünftigen Kinderzimmers zu dekorieren. Ich bin gespannt!




Wer auch tolle DIY-Müllspar-Ideen hat, kann sie mir gern mitteilen!

Kommentare

Kommentar veröffentlichen