"Dich besuch' ich nur im Winter"

Es gibt Orte, die ich nur zu bestimmten Jahreszeiten kenne, bzw. bevorzugt besuche. Den Pillnitzer Park zum Beispiel, besuchten wir, als es noch keinen Eintritt kostete, meistens im Frühjahr, wenn die Sonne wunderbare Krokuss-Wiesen hervor zauberte. Dann machte es wieder richtig Spaß, die Kamera in die Hand zu nehmen, ohne dass einem die Finger abfroren.


Oder die Heide, bzw. allgemein Wälder durchforsten wir meistens im Herbst, wenn sich in den Bäumen alle Farben zeigen und man sich schon auf das gemütliche Zuhause freut.


Ebenso handhabten wir das mit Schellerhau. Dem niedlichen Ort im Erzgebirge. Kannte ich bisher nur im Winter und in reinstem weiß.





Nach so einem Spaziergang durch das Winterwunderland freut man sich besonders auf eine warme Stube und einem "Schälchn Heeßn"!


Dieses Jahr kamen wir auf die Idee, aufgrund Elternzeit beiderseits, auf einen Besuch im besagten Örtchen bei sommerlichen 25°C.





Und ich muss sagen, im Winter gefällt es mir sehr viel besser. Auch wenn das Gebiet im saftigen Grün sicher seine fotogene Seite hat....nee, an sein "Wintergesicht" kommt es nicht ran. 


Macht's gut!

Kommentare